Sofortverweise:

60 Jahre AGF.

Projekte

Logo: Bundesforum Familie.

Logo: EuropaNews.

Ausstellung zur Geschichte.

KinderWelten.

Banner: 7% für Kinder.

Hauptinhalt:

AGF-Positionspapier „Anforderungen an die Qualität der Ganztagsbetreuung für Kinder im Grundschulalter“

Deckblatt Positionspapier Ganztag

[23. 6. 2020] Die AGF hat im Juni ein Positionspapier zur Qualität der Ganztagsbetreuung für Kinder im Grundschulalter aus Familiensicht veröffentlicht. Darin werden notwendige Anforderungen aus der Perspektive der Familien formuliert und die Einführung eines Rechtsanspruchs auf eine qualitativ hochwertige Ganztagsbetreuung im Grundschulalter gefordert.

 

Nach der Einführung eines Rechtsanspruchs auf einen Kitaplatz für Kinder bis zum Grundschulalter und dem seitdem stattfindenden Ausbau der Angebote stellt sich für viele Eltern beim Übergang ihrer Kinder in die Schule weiterhin die Frage nach der Möglichkeit, der Verlässlichkeit und der Qualität der Ganztagsbetreuung.

Der „Ganztag“, in Form von Ganztagsschulen oder der Kombination aus Schule und Hort, ist für Grundschulkinder, neben der Familie, ein wichtiger Bildungsort und heute auch für viele der wichtigste Ort, um Freunde und Gleichaltrige treffen zu können. Für Eltern bedeutet das Fehlen von Ganztagsangeboten eine große Hürde für eine Ausübung bzw. Ausweitung ihrer Erwerbstätigkeit oder den Wiedereinstieg in den Beruf, was zu Stress sowie emotionalen und materiellen Belastungen in Familien führen kann.

Wenn eine hohe Qualität des „Ganztags“ gesichert ist, hat dieser das Potenzial, sozial ungleiche Startchancen bei Beginn der Schulkarrieren der Kinder auszugleichen und das interkulturelle Zusammenleben zu stärken.

Im Jahr 2019 und 2020 haben die AGF und ihre Mitgliedsverbände die Frage der Qualität der Ganztagsbetreuung aus Familiensicht bereits in ihrer Fachtagung und in einem Fachgespräch aufgegriffen. Das nun vorgelegte Positionspapier steht im Kontext der Diskussion um den im Koalitionsvertrag 2018 angekündigten Rechtsanspruchs auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter. Es zielt darauf ab, wichtige Aspekte der Diskussion aus der Perspektive der Familienverbände zu bündeln und zu bewerten sowie notwendige Schritte im Umsetzungsprozess eines Rechtsanspruchs zu benennen.