Sofortverweise:

60 Jahre AGF.

Projekte

Logo: Bundesforum Familie.

Logo: EuropaNews.

Ausstellung zur Geschichte.

KinderWelten.

Banner: 7% für Kinder.

Hauptinhalt:

AGF-Papier zur Digitalisierung der Pflege aus der Perspektive von Familien

Roboterarm und menschlicher Arm

[26. 3. 2019] Die AGF hat am 10. Dezember 2018 ein Fachgespräch zum Thema „Digitalisierung der Pflege – Auswirkungen auf familiäre Unterstützung, Beziehungen und Kommunikation“ durchgeführt. Die Auseinandersetzung mit der Digitalisierung der Pflege ist Teil eines Diskussionsprozesses der AGF zu lebensphasenübergreifenden Herausforderungen des digitalen Wandels für Familien. Das hier vorgestellte Ergebnispapier wurde der 8. Altersberichtskommission  zur Verfügung gestellt, deren Thema „Ältere Menschen und Digitalisierung“ lautet.

 

Den Impulsvortrag des Fachgesprächs hielt Frau Dr. Sibylle Meyer, Leiterin des Forschungsinstituts SIBIS und  Mitglied der 8. Altersberichtskommission. Als weitere externe Expert*innnen nahmen Veronika Vahrenhorst (Leiterin des Pflegestützpunkts Lichtenberg), Cordula Endter (Geschäftsstelle der 8. Altersberichtskommission) und Robert Stephan (escos automation GmbH) teil.

Das Papier beschränkt sich auf das Thema Pflege und Digitalisierung bei Familien mit älteren Pflegebedürftigen. Der Fokus liegt zum Ersten auf der Einschätzung des aktuellen Diskurses zur Digitalisierung und Technisierung der Pflege älterer Menschen. Zum Zweiten werden normative Grundpositionen der AGF für diesen Bereich dargelegt. Zum Dritten gibt das Papier Hinweise, was aus Sicht der Familien bei der politischen Rahmensetzung für die Digitalisierung und Technisierung zu beachten ist.