Sofortverweise:

60 Jahre AGF.

Projekte

Logo: Bundesforum Familie.

Logo: EuropaNews.

Ausstellung zur Geschichte.

KinderWelten.

Banner: 7% für Kinder.

Hauptinhalt:

AGF-Fotoausstellung unterwegs

Ausstellung Kinderwelten in Fulda

[17. 1. 2011] Im Spätherbst und Winter 2010 war die AGF-Fotoausstellung „Kinderwelten“ an verschiedenen Orten in Hessen zu sehen, u.a. wurde sie im Rahmen des Studientages der hessischen AGF: „Allen Kindern Chancen geben“ und in Hofgeismar bei Veranstaltungen des Familienbundes und der EKG gezeigt.

 

Der Studientag AGF Hessen: „Allen Kindern Chancen geben“ fand am 30.10.2010 im Bonifatiushaus in Fulda im Rahmen des Europäischen Jahres gegen Armut und soziale Ausgrenzung statt. Eingeladen waren Eltern, pädagogische Fachkräfte sowie Verantwortliche in Politik, Kirche und Wirtschaft. Schirmherr war Stefan Grüttner, Minister für Arbeit, Familie und Gesundheit.


Hauptreferentin des Studientages war die renommierte Armutsforscherin Gerda Holz. Die stellvertretende Direktorin des Frankfurter Instituts für Sozialarbeit und Sozialpädagogik erläuterte die Folgen familiärer Armut für die Kinder facettenreich und machte deutlich, wie durch eine solche materielle Situation der Entwicklungsprozess von Heranwachsenden „empfindlich gestört“ werde.
Denn: Gefördert werden, wenn es in der Schule nicht so klappt, an der Klassenfahrt teilnehmen, Mitglied im Sportverein sein, gemeinsam mit der ganzen Familie Eis essen oder zum Sommerfest gehen und Karussell fahren – was so selbstverständlich klingt, ist für viele Kinder nicht möglich.
Dass Kindern und Jugendlichen heute Spiel- und Entwicklungsräume fehlen, wird  langfristig Folgen für ihre Entwicklung, Bildung und Gesundheit haben und damit für unsere gesamte Gesellschaft. Aus dieser Verantwortung heraus zeigte der Studientag die vielfältigen Ursachen und Auswirkungen von Armut und sozialer Ausgrenzung von Kindern. Gleichzeitig wurden Wege aufgezeigt und Ideen entwickelt, wie Diskriminierungen begegnet und konkrete Unterstützung gegeben werden kann.  

Ausstellung Kinderwelten in Fulda
Die Ausstellung KINDERWELTEN war direkt im Veranstaltungsraum in den Studientag integriert. Ernst - Joachim Jost, Geschäftsführer des Familienbundes im
Diözesanverband Fulda stand für Rückfragen und Erklärungen zur Verfügung. Die Bilder der Kinder und Jugendlichen aus Schottland und Berlin sprachen die Teilnehmer/innen ambivalent an: Zum einen beeindruckten sie als Zeugnis für Lebensfreude und Entdeckergeist, zum anderen wurden aber auch die schwierigen Rahmenbedingungen im Lebensumfeld der Heranwachsenden spürbar.
Die Ausstellung regte zum Nachdenken und zu Gesprächen an und floss in die inhaltliche Arbeit ein. Sie war eine gelungene und passende visuelle Ergänzung des Studientages: „Allen Kindern Chancen geben“.

Im Anschluss wanderten die Fotos nach Hofgeismar, wo die sie zunächst vom 15. – 18. November 2010 im Rahmen eines Vikarskurses im Predigerseminar in Hofgeismar gezeigt wurde. Der Kurs hat an diesen Tagen das Thema „Kindergottesdienst“ behandelt. Am 29. und 30. November wurden die Bilder im Rahmen der Konferenz der hauptamtlichen Mitarbeiter im Kindergottesdienst der Evangelischen Kirche (EKD) der jeweiligen Fotografin ausgestellt. Ort der Konferenz war das Schlösschen Schönburg in Hofgeismar.