Sofortverweise:

60 Jahre AGF.

Projekte

Logo: Bundesforum Familie.

Logo: EuropaNews.

Ausstellung zur Geschichte.

KinderWelten.

Banner: 7% für Kinder.

Hauptinhalt:

Familienkongress mit Manifest der Familien beendet

Icons verschiedener Familienmitglieder

 

[9. 9. 2013] Unter dem Motto "Wir machen Gesellschaft!" fand vom 06. bis 08. September im FEZ Berlin der Familienkongress statt. Eingeladen hatten die Lebenshilfe, die AGF, das Deutsche Down-Syndrom-InfoCenter, die Interessengemeinschaft Fragiles-X sowie FASD Deutschland.

 

Die Veranstaltung endete am Sonntag, den 08. September, mit klaren Wünschen an die Politik. In einem Manifest der Familien hatten die insgesamt 500 großen und kleinen Gäste ihren dringlichsten Anliegen Ausdruck verliehen: der Ausbau der Kinderbetreuung, der familienunterstützenden Dienstleistungen und der Ganztagsschulen, verbunden mit dem Ziel der Inklusion, steht dabei ganz weit vorn. Den Familien geht es dabei jedoch nicht nur um ein größeres Betreuungsangebot, sondern vor allem auch um deutlich mehr Qualität. Ebenso wichtig ist den Familien eine deutlich verbesserte Vereinbarkeit von Familien- und Berufsleben, z.B. durch mehr Mitbestimmung bei Lage, Umfang und Ort der vereinbarten Arbeitszeit.

Das politische Manifest der Familien wurde ergänzt durch eine Sammlung von Gegenständen und Symbolen aus dem individuellen Familienalltag. Sie sollen deutlich machen, dass sich die Wünsche der Familien direkt auf die immer wieder erlebten Alltagsprobleme beziehen und dass endlich auch die Politik im Familienalltag ankommen muss.

Für die  Familien bot der Kongress zuvor zahlreiche Gelegenheiten zur Information, zum gegenseitigen Austausch und natürlich auch für Spiel und Spaß. Die Veranstalter hatten für eine vielfältige und inklusive Betreuung der Kinder mit und ohne Behinderung gesorgt, für die erwachsenen Familienmitglieder gab es ein abwechslungsreiches Programm aus Vorträgen, Workshops und Projekten. Als Fazit des Kongresses bleibt: trotz aller Vielfalt gibt es eine ganze Menge Gemeinsamkeiten und viele gemeinsame Ideen, wie den Familien in Deutschland das Leben erleichtert werden kann.