Sofortverweise:

60 Jahre AGF.

Projekte

Logo: Bundesforum Familie.

Logo: EuropaNews.

Ausstellung zur Geschichte.

KinderWelten.

Banner: 7% für Kinder.

Hauptinhalt:

AGF-Zusammenfassung der FAMILYPLATFORM-Berichte

Cover der AGF Zusammenfassung der FAMILYPLATFORM

 

[14. 6. 2011] In der FAMILYPLATFORM wurden Schwerpunkte für eine Forschungsagenda für Familienfragen auf EU-Ebene entwickelt. Dazu wurden Berichte erstellt, die u.a. die kommende Trends der Familienpolitiken sowie den aktuellen Forschungsstand umfassen. Die AGF hat diese Berichte aus der deutschen Perspektive betrachtet und zusammengefasst.

 

Von Ende 2009 bis März 2011 erarbeitete die FAMILYPLATFORM Schwerpunkte für eine Forschungsagenda für Familienfragen auf EU-Ebene, die in das achte  Rahmenforschungsprogramm der EU einfließen sollen. Koordiniert wurde die Arbeit von einem Konsortium von zwölf Organisationen.
Für die Bildung der Forschungsagenda war es zunächst nötig, sich einen Überblick über die aktuelle Forschung zu verschaffen, zukünftige Forschungsnotwendigkeiten sowie kommende Trends der Familienpolitiken in Europa zu identifizieren. Dazu wurden Berichte zu acht unterschiedlichen „Existential Fields“ erstellt, die in einem Dialog zwischen Stakeholdern aus Gesellschaft, Wissenschaft und Politik erörtert wurden. Der Dialog fand auf zwei Konferenzen (Mai 2010 in Lissabon sowie im November 2010 in Brüssel) mit jeweils ca. 150 Vertreter/innen aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik sowie im Internet unter http://familyplattform.eu statt.

Die Berichte geben sehr umfangreich Auskunft über den aktuellen Stand der Familienpolitik und -forschung in Europa. Sie umfassen acht Bereiche:
1.    Family Structures and Family Forms
2.    Development Processes in the Family
3.    State Family Policies
4.    Family and Living Environment
5.    Family Management
6.    Social Care and Social Services
7.    Social Inequality and Diversity of Families
8.    Family, Media, Family Education and Participation

Die AGF hat sich mit diesen Berichten intensiv auseinandergesetzt und sich dabei vor allem die deutsche Perspektive vorgenommen. So entstand eine deutsche Zusammenfassung, die zum einen die deutsche Perspektive als auch die von der FAMILYPLATFORM erkannten Froschungslücken grafisch hervorhebt. Die Zusammenfassung kann auf der AGF-Internetpräsenz abgerufen werden. Ziel der Zusammenfassung ist es, einen schnellen Überblick zu erhalten. Bei  tiefer gehendem Interesse soll dann auf die Originalberichte zurückzgegriffen werden. Die Zusammenfassung dient somit auch als "Appetitanreger" für die Originalreports sein mit ihren sehr informativen Inhalten, Anregungen, Quellen und Statistiken. Die Originalberichte befinden sich in englischer Sprache auf der Internetpräsenz der FAMILYPLATFORM http://www.familyplatform.eu sowie der Projektseite der Technischen Universität Dortmund unter: http://hdl.handle.net/2003/27684.